TT: Knappe Niederlage der 1. Herren zum Start

Eine knappe und etwas unglückliche Niederlage musste die 1. Herrenmannschaft des TSV Üfingen in ihrem ersten Spiel als Aufsteiger in der Bezirksklasse hinnehmen. Nach fast dreieinhalb Stunden unterlag man den Gästen von Union Salzgitter IV mit 7:9.

 

Dabei gelang den Hausherren ein guter Start mit einem 2:1 nach den Eingangsdoppeln. Cedric und Ralf Preußker  nach Sätzen 3:1 und das neuformierte Doppel 3 mit Gerald Fuhrmann und Neuzugang Andrea Baudach 3:2. Randolf Baudach und Michael Benedix, der im Doppel für Bernd Richter spielte, der nach seiner Knieverletzung vom Beginn des Sommers im Doppel geschont wurde, standen allerdings gegen das gegnerische Spitzendoppel auf verlorenem Posten (0:3). Dennoch besonderer Dank an Micha für seinen Einsatz! Den Freitagabend nur für ein Doppel opfern macht nicht jeder.

 

Cedrics anschließendes 3:0 im ersten Einzel des oberen Paarkreuzes brachte sogar die 3:1 Führung. Aber nach Niederlagen von Randolf (1:3), Bernd (2:3) und Ralf (2:3) stand es 3:4. Aber Kapitän Gerald sorgte mit einem souveränen 3:1 gegen Schön für den Ausgleich zum 4:4 Gesamtstand und auch Andrea schien in ihrem ersten Einzel für Üfingen auf dem Weg, ihr Team wieder in Führung zu bringen. Doch der schwer zu spielende Unioner “Materialspieler” Schuray konnte das Spiel nach Andreas 2:0 Satzführung  noch drehen, als er sein Spiel umstellte (2:3). Also 4:5.

 

Durch Cedrics zweiten Sieg im Duell der Spitzenspieler gegen Eichhorst (glatt 3:0) und Randolfs hart erkämpften Punkt trotz eines sehr gastfreundlichen Netzes gegen Unions starke Nr. 2 Aqsa (11:9 im 5. Satz) ging das Heimteam dennoch wieder in Führung (6:5). Jetzt hatte es ausgerechnet Bernd trotz seines langen verletzungsbedingten Trainingsrückstandes überraschend sogar in der Hand, auf 7:5 zu erhöhen, doch beim Matchball am Schluss des 5. Satzes überraschte ihn eine halb abgerutschte Bogenlampe des Gegners, die die volle Länge des Tisches ausmaß und vor ihm noch auf die Tischkante fiel (s.u.), so dass er verschlug. Am Ende 13:15 und Union hatte wieder ausgeglichen (6:6).

 

Ähnlich wie Randolf lieferte sich Ralf einen harten Kampf  über die volle Distanz mit seinem Gegner, doch hier hatte am Schluss der Unioner die Nase vorn (2:3). Jetzt lagen die Üfinger Hoffnungen auf Gerald, doch auch er hatte Schwierigkeiten mit Schurays Spiel, der geschickt sein Material mit den unterschiedlichen Schlägerbelägen auf Vor- und Rückhand nutzte, so dass der Üfinger Kapitän zu seinem Ärger die erste Niederlage gegen diesen Gegner quittieren musste (1:3 nach Sätzen), damit Gesamtstand 6:8.

 

Also war nur noch ein Unentschieden drin, doch Andrea schien der verpasste Sieg im ersten Einzel noch nachzuhängen, als ihr zunächst wenig gelang. Doch der Unioner half ihr, das zu vergessen und die Entschlossenheit hochzufahren, als er verärgert einen Ball in die Bande schlug. Am Ende durch Kampf zum Sieg (11:9 im 5. Satz), sodass beim Stand von 7:8 das Schlussdoppel entscheiden musste.

 

Hier setzte sich aber leider die etwas unglückliche Tendenz des Spiels fort, als Cedric und Ralf zwar einen 0:2 Satzrückstand noch ausglichen, doch bei 9:10 im 5. Satz beendete ein sauberer Kantenball die Üfinger Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Endstand also 7:9, insgesamt etwas Pech aber andererseits auch nicht unverdient für die Gäste, z.B. wegen ihrer starken Mitte mit 4:0 Punkten.

 

Nachdem hinterher der bei der traditionellen Nachbesprechung bei Speis und Trank die erste Enttäuschung verarbeitet war, konnte man aber trotz des Ergebnisses eine Reihe von positiven Punkten für die weiteren Spiele festhalten: Cedric wird auch in der höheren Spielklasse zu den stärksten Spielern der Staffel gehören, Andrea verbuchte einen gelungenen Einstand im neuen Verein bei den Herren und auch das wichtige Doppel 3 mit Gerald machte einen guten Eindruck – und Bernd spielte schon wieder überrschend stark. Also: schaun mer mal!

Dieser Beitrag wurde unter News Tischtennis, News Verein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.