TT: Üfinger Zweite unterliegt knapp im Kanalderby

Im Kanalderby in der 2. TT-Kreisliga unterlagen die Herren des TSV Üfingen II an heimischen Tischen knapp mit 5:7 dem TSV Beddingen.

Dabei hatten die Aufsteiger vom Westufer für dieses traditionelle Duell eigens ihren Spitzenspieler Marcus Kemper, der in dieser Saison nur die Rolle des Edelreservisten spielen kann, aktiviert. Aber, ohne so mit dem Partner Erich Krause eingespielt zu sein funktionierte das im Eingangsdoppel nicht richtig (0:3). Frank Kalus und Michael Benedix glichen jedoch im zweiten Doppel aus (3:1).

Im Anschluss musste Marcus in seinem ersten Einzel gegen Beddingens Lars Lau über die volle Distanz, konnte sich aber in der Schlussphase mit geschickten Aufschlägen und seinem guten Vorhand-Topspin knapp durchsetzen (im 5. Satz 13:11). Frank fand jedoch am anderen Tisch gegen das sehr sichere Spiel der Nr. 1 der Gäste, Volker Krause, kein durchschlagendes Mittel (0:3), damit Gesamtstand 2:2.

Michael zeigte sich gegenüber dem ersten Spiel in Thiede deutlich verbessert, nutzte seinen Paradeball mit der Rückhand und brachte sein Team mit dem 3:0 gegen Wolfgang Czwink zum ersten Mal in Führung. Anschließend der Kampf des Abends über 5 Sätze zwischen Erich und Andreas Lichtenthal. Mit der Rückhand sicher schupfen, mit der Vorhand auf die Chance zur Attacke warten. Das ging so gefühlt stundenlang, keiner ließ nach, aber am Ende hatte der Beddinger die Nase mit 11:9 vorn, eine Weichenstellung zugunsten der Gäste.

Unschuldiges Opfer der Marathon-Veranstaltung wurde leider in gewisser Weise Marcus, denn weil die Spiele von Michael und Frank so schnell gegangen waren, an Tisch 2 der Kampf aber immer noch tobte, musste er fast direkt nach seinem ersten Einzel über 5 Sätze gleich nochmal ran. Und wieder wurden es 5 Sätze, diesmal aber am Schluss 11:13 und 3:2 für die Gäste. Das hat man nun davon, wenn man seiner Mannschaft aushilft, ohne Training 13 harte Sätze hintereinander. Aber wir sind sicher, er wird es wieder tun!

Nachdem Frank auch in seinem 2. Einzel an der Sicherheit des Gegners scheiterte (0:3), war der Weg zum Sieg für das Ostufer offen, auch wenn Michael mit 3:1 gegen Lichtenthal noch einmal auf 4:5 verkürzte. Erich unterlag Wolfgang Czwink 0:3 zum 4:6 und trotz des 3:2 von Frank und Michael im ersten Abschlussdoppel mussten Marcus und Erich ihren Gegnern zum 1:3 gratulieren und Kapitän Arno Schmottlach, der für Marcus pausierte, den 7:5 Gesamtsieg der Gäste aus Beddingen im Spielbericht notieren.

Wie traditionell üblich wurden die in dem intensiven Spiel verbrauchten Kräfte in einer ebenso intensiven gemeinsamen Sitzung durch die Zufuhr entsprechender fester und flüssiger Nahrungsmittel in freundschaftlicher Atmosphäre wieder aufgeladen.

So gestärkt kann die Üfinger Zweite trotz der knappen Niederlage gegen eines der führenden Teams der Liga den weiteren Spielen in der neuen Klasse dennoch unverzagt entgegensehen.

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Üfinger Zweite unterliegt knapp im Kanalderby

TT: Üfinger Zweite eröffnet Saison – 4:7 in Thiede

In der 2. Tischtennis-Kreisliga musste die zweite Mannschaft des TSV Üfingen zum Auftakt der neuen Saison zum Lokalderby über den Kanal nach Thiede. Vorab war klar, dass man als Aufsteiger gegen die dortige 5. Mannschaft einen schweren Stand haben würde. Und so schien es auch zu kommen. In den beiden Eingangsdoppeln siegten Frank Kalus und Michael Benedix zwar gegen Stanitzek/Niemann glatt in drei Sätzen, aber am anderen Tisch unterlagen Erich Krause und Arno Schmottlach 1:3, weil sie Schwierigkeiten mit dem Noppenmaterial von Thomas Blaus Partner Landskron hatten.

 

Probleme hatte anschließend in den Einzeln auch Frank mit den Aufschlägen von Stanitzek, die er häufig zu hoch retournierte, um sich dann dessen harte Vorhand einzufangen (1:3). Als daneben Michael gegen den an diesem Tag gut aufgelegten Thieder Kapitän Thomas Blau trotz einiger sehenswerter Ballwechsel in 3 Sätzen jedesmal knapp mit zwei Punkten Differenz unterlag (10:12, 11:13, 10:12), schien das schon die Weichen gegen Üfingen zu stellen, zumal sich im zweiten Paarkreuz sowohl Arno (0:3) als auch Erich (nach hartem  Kampf  2:3) ihren Gegnern Niemann und Landskron beugen mussten

.

Zwischenstand also 1:5 – aber Michael war entschlossen, das Blatt noch zu wenden. Doch dabei ging er an einigen Stellen zu überhastet vor und ärgerte sich am Ende über ein knappes 2:3. Also Gesamtstand 2:6 und es war nur noch ein Unentschieden “drin”. Aber Frank hielt unverdrossen sein Team im Spiel (3:2 gegen Blau) und Erich verkürzte sehr konzentriert gegen Niemann (3:0). Arno und die Bank, wo neben Randolf als Coach auch Cedric und Andrea als Unterstützer eingetroffen waren, hatten Landskrons Spiel gut beobachtet (” Bei rot grün” – also Schupfball auf Landskrons roten Noppenbelag, dann Attacke), Das Konzept ging auf, 3:2 für Üfingen und damit mussten beim Stand von 4:6 doch noch die Schlussdoppel entscheiden.

 

Hier besiegten Arno und Erich tatsächlich auch ihre Gegner Stanitzek/Niemann, aber das Spiel kam nicht mehr in die Wertung, weil Frank und Michael nach wechselhaftem Spielverlauf im 5. Satz knapp das Nachsehen hatten. Damit Endstand 4:7. Trotz dieser Niederlage im ersten Spiel hat sich das Team des Aufsteigers insgesamt aber gut verkauft und kann berechtigte Hoffnung haben, sich am Ende in der höheren Spielklasse zu behaupten.

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Üfinger Zweite eröffnet Saison – 4:7 in Thiede

TT: Überraschung für Üfingen: Aufstieg der 1. Herren krönt Erfolgsjahr

Überraschung für die Üfinger 1. Herren zum Abschluss der Saison: Im Nachrückverfahren stieg das Team als Tabellendritter der TT-Kreisliga doch noch in die Bezirksklasse auf. Das ist die Krönung einer erfolgreichen Saison, vielleicht der stärksten in der Vereinsgeschichte. Und der TSV Üfingen kehrt mit seiner 1. Herrenmannschaft auf die Bezirksebene zurück.

 

Zuvor hatte sich auch schon die 2. Herrenmannschaft den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse gesichert. Aber auch in den Pokalspielen war der TSV Üfingen erneut stark: Zunächst gewann das Team um den überragenden Spitzenspieler Cedric Preußker den Regionspokal für Kreisliga-Mannschaften, dann schaffte man es über den Sieg im Bezirk Braunschweig auf Landesebene bis unter die besten vier in Niedersachsen.

 

Auch bei den Meisterschaften der Seniorenklasse waren die Tischtennisspieler vom Kanal für die Farben ihres Vereins erfolgreich. Herausragend die Silbermedaille von Gerald Fuhrmann in seiner Altersklasse bei den Landesmeisterschaften der Senioren im Mixed-Wettbewerb, nachdem er sich im Einzel zuvor auf Regions- und Bezirksebene durchgesetzt hatte. Für Randolf Baudach gab es bei den Bezirksmeisterschaften im Doppel gar Gold .

 

Die abgelaufene Saison ist damit für die TT-Abteilung vielleicht das erfolgreichste Spieljahr der Vereinsgeschichte. Sowohl die erste als auch die zweite Herrenmannschaft sind zuversichtlich, in der neuen Saison in der höheren Spielklasse bestehen zu können, auch wenn die Anforderungen natürlich steigen werden. Aber beide Teams können auf ihren sehr guten Mannschaftsgeist vertrauen. Und zu Hause in der heimischen Arena mit dem tiefen Boden ist vor der brodelnden Kulisse schon manches vermeintlich stärkere Team ins Straucheln geraten. Dazu will dann auch Randolfs Schwester Andrea Baudach beitragen, die nach einer Saison in Vollbüttel in der Damen-Landesliga in heimische Gefilde zurückkehrt und für die 1. Herrenmannschaft aufschlagen wird.

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Überraschung für Üfingen: Aufstieg der 1. Herren krönt Erfolgsjahr

TT: Üfinger Zweite macht’s der Ersten vor und steigt auf

Mit einem starken Auftritt im Relegationsspiel gegen den MTV Lichtenberg VI sicherte sich die zweite Herrenmannschaft des TSV Üfingen den Aufstieg in die 2. Kreisklasse Salzgitter. Mit dem 7:4 Sieg in Lebenstedt krönte die Üfinger Reserve damit auch ihre starke Mannschaftsleistung über die Saison.

 

Herausragend dabei das untere Paarkreuz mit Kapitän Arno Schmottlach und Erich Krause, die mit ganzer Kampfkraft und voller Konzentration jeweils beide Einzel gewannen. Im ersten Paarkreuz mussten Markus Kemper und Michael Benedix zwar der Lichtenberger Nr. 1 Nicolas Agredano in knappen Spielen beide Punkte überlassen, aber gegen die Nr. 2 der Gastgeber, David Zeitel, erzielte Markus mit einigen seiner exzellenten Topspins einen entscheidenden Punkt. Am Nebentisch hatte Michael ein starkes Comeback nach 0:2 Satzrückstand und dann sogar im 5. Satz bei 10:6 Führung schon die vorzeitige Entscheidung auf dem Schläger. Doch nach einem Fehlaufschlag ging das Ding noch weg. Aber ehe allzuviel Ärger aufkam, sorgten Arno und Erich mit ihren Siegen für das 6:4 und zum Schluss entschädigte Michael im ersten Schlussdoppel sich selbst und seine Mannschaft mit einem sicheren 3:1 an der Seite von Markus zum 7:4 Endstand. Damit hatten auch die mitgereisten Unterstützer aus der Ersten gesehen, wie es geht und können versuchen, das in der nächsten Saison mit der Ersten nachzumachen!

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Üfinger Zweite macht’s der Ersten vor und steigt auf

TT: Starker Abschluss – Sieg über Aufstiegskandidaten

Mit einer ganz starken Leistung – vielleicht der stärksten in der ganzen Saison – beendete die 1. Herrenmannschaft des TSV Üfingen die Spiele in der TT-Kreisliga. Gegen den Vizemeister und Aufstiegskandidaten SG Atzum/Gr. Denkte kam das Team vom Kanal zu einem 9:7 Sieg.

 

Der Erfolg war um so überraschender, weil die Mannschaft kurz vorher die Hiobsbotschaft erreichte, dass Bernd Richter ausfallen würde, weil er sich beim Fußball eine Verletzung zugezogen hatte, die ihn für einige Zeit außer Gefecht setzen wird. An dieser Stelle vorab schon einmal beste Wünsche für eine gute Genesung an den Langen!

 

Für das Heimteam ein schwerer Schlag, auch weil dadurch zusätzlich das bisher so starke Doppel 3 mit Bernd Richter und Ralf Preußker gesprengt wurde. Also entschloss man sich zu dem Schachzug, auch die Doppel 1 und 2 zu ändern: Ralf mit Cedric Preußker und als Doppel 2 das Seniorenduo (ähem …) aus Randolf  Baudach und Gerald Fuhrmann, “über 100 Jahre”, wie im Training respektlos, aber sogar noch wohlwollend über ihr Doppel gefrotzelt wird.

 

Die Rechnung ging auf. Cedric und Ralf gewannen ihr Eingangsdoppel 3:0 und die beiden Altmeister beherrschten das Atzumer Spitzendoppel Bührig/Klug , denen ihr verschiedenes Noppenmaterial gegen das konzentrierte und sichere Spiel der beiden Üfinger nicht viel nutzte, ebenso deutlich 3:1. Die Niederlage von Frank Kalus und Michael Benedix, der wieder einmal einsprang (Danke, Micha!),  im “Verlegenheitsdoppel” 3 war andererseits natürlich zu erwarten. Aber wieder die 2:1 Führung für Üfingen zu Beginn!

 

Oben dann wie im Hinspiel 2 Punkte durch Cedric, 3:1 gegen Bührig, was im Hinspiel noch eine ganz schwere Schlacht gewesen war, und Randolf (3:0 gegen Gutsmann). Also 4:1! An dieser Stelle war im Hinspiel die Partie gekippt, als Atzum begann, die Mitte und das untere Paarkreuz zu dominieren. Und tatsächlich kam der Käptn gegen den enorm routinierten Klug gar nicht richtig ins Spiel (Gerald 0:3). Doch im Anschluss anders als im Hinspiel zwei entscheidende Punkte für die Hausherren: Zuerst Ralf mit einer taktischen Meisterleistung 3:2 gegen Oelmann, einen der stärksten Spieler des mittleren Paarkreuzes, und danach Frank, der nach 0:2 Satzrückstand sein Einzel noch zum 3:2 drehte. Wieder ein wichtiger Sieg von ihm an entscheidender Stelle! 6:2!

 

Michael hielt gegen Wöhler in den Sätzen lange gut mit, wurde jedoch jeweils am Ende von der größeren Erfahrung des Atzumers und seinen Aufschlägen überlistet (0:3). 6:3, aber dann die Vorentscheidung im zweiten Durchgang des oberen Paarkreuzes: Cedric 3:1 gegen Gutsmann und Randolf kämpfte dank guter Beratung durch die Bank Bührig und sein Material nieder: 3:2 und damit 8:3 für Üfingen.

 

Dass die nächsten 4 Einzel wahrscheinlich weggehen würden, war angesichts der jeweiligen Konstellation nicht überraschend, hier lagen die Vorteile ziemlich klar auf der Seite der Gäste. So kam es auch (dreimal 0:3, nur ein Satzgewinn durch Frank beim 1:3). Nur noch 8:7!

 

Aber im Abschlussdoppel wie erhofft der Siegpunkt. Wieder glänzte Ralf mit seiner taktischen Übersicht und gegen Cedrics Vorhand hatten die beiden Atzumer Bührig/Klug auf Dauer kein Mittel: 3:1 Sätze zum 9:7 Gesamtsieg!

 

Ein starker Abschluss einer insgesamt guten Punktspielserie in der Kreisliga. Nach der schwächeren Hinserie ist der 3. Platz in einer viel stärker gewordenen Liga nach der starken Rückserie ein guter Erfolg. Und die Saison ist noch nicht ganz zu Ende, da der TSV noch in zwei Pokalwettbewerben vertreten ist.

 

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Starker Abschluss – Sieg über Aufstiegskandidaten

TT: Neuer Erfolg im Pokal – Üfingen qualifiziert sich für die Landespokalmeisterschaften

Nur einen Tag nach dem schweren Auswärtsspiel in Hordorf reiste der TSV Üfingen mit vier Spielern (Cedric Preußker, Randolf Baudach, Ralf Preußker sowie Gerald Fuhrmann als Kapitän und Eingreifreserve) zum Qualifikationsturnier des Bezirks Braunschweig für die Landespokalmeisterschaften für Kreisliga-Mannschaften. Austragungsort des Turniers der Dreiermannschaften war der Einbecker Stadtteil Drüber, es spielten die vier Regionssieger jeder gegen jeden.

 

Es entwickelte sich ein spannender Ablauf, da die Spielstärke der Teams recht ausgeglichen war. Am Ende aber hatten die Üfinger tatsächlich die Nase vorn, nachdem sie alle 3 Spiele gewinnen konnten. Größten Anteil daran hatte wieder einmal Spitzenspieler Cedric, der im Pokal weiterhin ungeschlagen bleibt. Aber auch die Nr. 2, Randolf, lieferte mit 4:1 Spielen ein starkes Ergebnis. Das hätte aber alles nichts genutzt, wenn nicht im ersten Spiel gegen die Gastgeber von TuSpo Drüber der dritte Üfinger, Ralf, beim Stande von 3:3 im letzten Einzel mit starken Nerven seiner Mannschaft den Allerwertesten zum 4:3 Sieg gerettet hätte.

 

Danach spielte das Team etwas ruhiger und gewöhnte sich auch besser an die noch nie gesehenen gelben Bälle französischer Herkunft, mit denen gespielt wurde. Im zweiten Spiel gab es so ein recht sicheres 4:1 gegen die Zweitvertretung von Germania Helmstedt, danach kam es zum “Endspiel” gegen VfB Peine II, die ebenfalls die beiden ersten Partien gewonnen hatten. Doch zweimal Cedric und Randolf sorgten für die notwendigen 4 Punkte zum Sieg, bei Gegenpunkten durch die Niederlagen von Ralf und im Doppel mit Cedric und Randolf. Was das sonst so sieggewohnte Duo an diesem Tag in dieser Disziplin veranstaltete, blieb ein Rätsel. “Ein einziges Gewürge”, beschrieb Cedric die Vorstellung frustriert und auch Gerald wunderte sich. Nur gegen die schwächsten Gegner aus Helmstedt gelang ein mühsames 3:2.

 

Aber am Ende konnte das die Freude über den ersten Platz im Turnier und die damit verbundene Qualifikation für die Landespokalmeisterschaften, die am 28.04. nicht allzu weit entfernt in Gifhorn  ausgetragen werden, nicht trüben. Kapitän und Spieler vom Kanal freuen sich darauf, die Farben ihres Vereins auf Landesebene zu vertreten. Fans und Unterstützer sind willkommen!

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Neuer Erfolg im Pokal – Üfingen qualifiziert sich für die Landespokalmeisterschaften

TT: Üfingen sichert sich Platz 3 in der TT-Kreisliga

In ihrem vorletzten Punktspiel der laufenden Saison musste die 1. Herrenmannschaft des TSV Üfingen beim Tabellennachbarn TSV Hordorf antreten, ein Duell um Platz 3 in der Abschlusstabelle. In der Hinserie hatte man sich nach wechselndem Spielverlauf 8:8 unentschieden getrennt und auch jetzt wurde es wie erwartet ein umkämpftes Spiel.

 

Dabei gelang den Gästen vom Kanal in den Eingangsdoppeln wieder einmal eine 2:1 Führung, weil Bernd Richter und Ralf Preußker im wichtigen Doppel 3 mit einem 3:1 Sieg ihre Rolle als eines der stärksten Doppel der Klasse an dieser Position bewiesen. Der zweite Punkt kam durch ein hauchdünnes 3:2 von Cedric Preußker und Randolf Baudach, die alle Mühe hatten, sich gegen die Hordorfer Paarung mit Peter Jürgens und Jens Schiller zu behaupten, weil vor allem Peter Jürgens zur Hochform auflief und die beiden Üfinger mit konsequenter Attacke fast im Alleingang abgeschossen hätte. Im dritten Doppel unterlagen Gerald Fuhrmann und Frank Kalus, der nach längerer Pause wieder dabei war, dem Hordorfer Spitzendoppel Elster/Nawo 1:3.

 

Oben konnte Cedric Peter Jürgens im Einzel besser kontrollieren als zuvor im Doppel und siegte klar in drei Sätzen. Am zweiten Tisch hatte Randolf aus dem Hinspiel, wo er beide Einzel abgeben musste, Lehren gezogen und konnte sich mit 3:1 gegen Hordorfs Nr. 1 Mark Elster durchsetzen. Damit 4:1 für Üfingen.

 

Die Gastgeber glichen jedoch schnell aus, weil Gerald Fuhrmann an einem für ihn “gebrauchten Tag” und Frank Kalus ziemlich glatt unterlagen (1:3, 0:3) und Ralf Preußker sich nach intensivem Kampf am Ende doch Jens Schiller knapp 2:3 beugen musste. 4:4!

 

 Aber Bernd, Cedric und Randolf brachten ihr Team mit 3 klaren 3:0 Siegen wieder nach vorn, eine Vorentscheidung, obwohl Gerald in seinem zweiten Einzel frustriert feststellen musste, dass der Tag nicht besser wurde (0:3). Doch jetzt behielt Ralf in seinem zweiten Fünfsatzspiel nervenstark die Oberhand und erhöhte auf 8:5 für Üfingen. Bernd konnte zwar Hordorfs Christopher Kreuzer nur einen Satz lang aufhalten (1:3), aber Frank nutzte die Chance und setzte ebenso mit 3:1 den Schlusspunkt zum 9:6 in diesem “Endspiel” um Platz drei. Somit wurde der Üfinger trotz einer für ihn insgesamt etwas verkorksten Saison zum zweiten Mal Matchwinner in einem wichtigen Spiel, hochverdienter Lohn für seinen tadellosen Einsatz und seine Einstellung.

 

Wie in der Hinserie und wie es zwischen den beiden Mannschaften üblich ist, wurde das Spiel in einem gemeinsamen Arbeitsessen, zu dem die Gastgeber hervorragend aufgetischt hatten, mit Genuss, manchem Flachs und kundiger Fachsimpelei ausführlich analysiert, bis die Üfinger dann doch aufbrachen, weil sie sich daran erinnerten, dass sie ja am nächsten Morgen zur Pokalendrunde in Northeim reisen mussten…

 

Im letzten Spiel dieser Saison am kommenden Freitag (12.04., 19.00 Uhr) geht es für Üfingen gegen den designierten Vizemeister aus Atzum, der bei zwei ausstehenden Spielen 4 Punkte Vorsprung auf den TSV hat. Aber das wird das Team um Käptn Gerald  an heimischen Tischen nicht davon abhalten, zu versuchen, die insgesamt gute Saison auch mit einem guten Ergebnis zu beenden.

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Üfingen sichert sich Platz 3 in der TT-Kreisliga

TT: Niederlage beim Tabellenführer

Die 1. Herrenmannschaft des TSV Üfingen musste die erste Rückrunden-Niederlage hinnehmen. Beim Tabellenführer der TT-Kreisliga VfL Salder III unterlag das Team vom Kanal 4:9. Damit gelang den Gastgebern nicht nur die Revanche für ihre Niederlage im Hinspiel in Üfingen, sondern auch ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft.

 

Dabei hatte das Spiel für Üfingen wie inzwischen fast gewohnt mit einer 2:1 Führung nach den Eingangsdoppeln günstig begonnen. Cedric Preußker und Randolf Baudach als Spitzendoppel punkteten sicher 3:0 und Bernd Richter/Ralf Preußker zeigten bei ihrem 3:1 Erfolg weiter ihre Stärke im Doppel . Auch Gerald Fuhrmann und Michael Benedix spielten in der undankbaren Rolle des sogenannten “Opferdoppels” viel besser als dieser Name sagt und nahmen dem Salderaner Spitzendoppel immerhin einen Satz ab (1:3).

 

Dann aber kam schon der Knackpunkt des Spiels, als im oberen Paarkreuz sowohl Cedric als auch Randolf in fünf Sätzen knapp unterlagen. Beide hatten Schwierigkeiten mit den kurzen Rückhand-Noppen ihrer Gegner. Auch Ralf ging es ähnlich (0:3). Gesamtstand somit 4:2 für Salder und  diese Führung gaben die Hausherren nicht mehr ab. Kapitän Gerald verkürzte zwar mit einem sicheren 3:1 noch einmal auf 3:4, aber danach kam nur noch Cedrics 3:0 Erfolg in seinem zweiten Einzel, wodurch sich der Üfinger Spitzenspieler wenigstens etwas schadlos hielt. Und nachdem auch Bernd, der sonst schon einige solche Spiele noch aus dem Feuer gerissen hat, im fünften Satz nach 9:11 seinem Gegner gratulieren musste, war es schnell vorbei, als Michael, Randolf, Ralf und Gerald hintereinander jeweils 0:3 unterlagen.

 

Endstand also 4:9, ein verdienter Sieg für die Gastgeber, die sich aber trotz vier Punkten Vorsprung  vor Verfolger Atzum noch nicht zur Meisterschaft gratulieren lassen wollten (Salders Manfred Gauger mit einem Augenzwinkern: “Ihr könnt uns ja in eurem Spiel zu Hause gegen Atzum helfen!”). In der Tat bleibt für Üfingen das Ziel, die trotz der Niederlage in Salder bisher starke Rückserie in den verbleibenden Spielen gut zu Ende zu bringen und eventuell den dritten Platz aus der vorigen Saison zu wiederholen. Daneben ist das Team aber auch noch in zwei Pokalwettbewerben, durchaus mit Chancen auf weiteren Erfolg nach dem Gewinn des Regionspokals.

 

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Niederlage beim Tabellenführer

TT: Gerald Fuhrmann holt Silber für Üfingen bei den Landesmeisterschaften

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren holte Gerald Fuhrmann für die Üfinger Farben überraschend eine Silbermedaille. Hatte er sich in der Altersklasse 65 zuerst noch über ein knappes Ausscheiden in der Gruppenphase im Einzel geärgert, war die Freude um so größer, als er im Mixed mit seiner Partnerin Angelika Probst (TSV Edesheim/Northeim) ganz überraschend bis ins Finale vorstieß. Und das in imponierender Weise: Die Zufallskombination passte prächtig zusammen, düpierte  mehrere nominell stärker eingestufte Paarungen und gab dabei bis zum Finale nicht einen einzigen Satz ab! Erst dort wurden sie von dem favorisierten Doppel Poludniok/Hansen gestoppt. “Wir haben super harmoniert, als ob wir schon seit Jahren zusammen spielen”, freute sich der Kapitän der Üfinger 1. Herrenmannschaft mit einem Kompliment an seine Partnerin: “Sie hat unheimlich sicher gespielt”. Und beide waren sich einig: Im nächsten Jahr nochmal, mindestens!

Veröffentlicht unter News Tischtennis, News Verein | Kommentare deaktiviert für TT: Gerald Fuhrmann holt Silber für Üfingen bei den Landesmeisterschaften

TT: Üfingen 9:1 im Lokalderby gegen Thiede

Im Rückspiel des Lokalderbys in der TT-Kreisliga gegen den TSV Thiede III gelang der ersten Herrenmannschaft des TSV Üfingen an heimischen Tischen ein überraschend hoher 9:1 Erfolg. Im Hinspiel hatte man sich nach hartem Kampf noch 8:8 unentschieden getrennt, deswegen wurde von allen Seiten eine ebenso umkämpfte Partie erwartet.

 

Als kurz vor dem Spielbeginn um 19.00 Uhr in weiterhin treuer kanalübergreifender Solidarität Glücksbringer Ronald Sauer aus Beddingen die Arena betrat, ahnten die Üfinger, dass in diesem schweren Spiel, tatsächlich sogar in einem Spitzenspiel um die Teilnahme an der Relegation zur Bezirksklasse, die Chancen gut stehen könnten, denn bis dahin hatte ihn die andere Seite des Kanals nie enttäuscht.

 

Und so kam es, sogar noch besser als erhofft. In den Eingangsdoppeln ließen zunächst Cedric Preußker und Randolf Baudach ihren Gegnern Bernd Isensee und André Kelle mit 3:0 keine echte Chance. Andererseits galt das gleiche umgekehrt im zweiten Doppel für Gerald Fuhrmann und Ersatzmann Michael Benedix, der für Frank Kalus spielte, 0:3  gegen die starke Rechts-/Linkshänderkombination Thomas Denecke/Tobias Weinert. Wie immer in solchen Spielen war damit das dritte Doppel ein erstes Schlüsselspiel: Auch hier glatt 3:0, und zwar für Ralf Preußker und Bernd Richter, die immer besser harmonieren und taktisch ein sehr kluges Spiel gegen die theoretisch gefährliche Kombination des linkshändigen Materialspielers Sven Dertinger und Anja Gnegel ablieferten.

 

2:1 nach den Doppeln, wie erhofft.  Im oberen Paarkreuz natürlich die Hoffnung auf Cedric, aber der wurde im 1. Satz von Bernd Isensees Vorwärts-Strategie überrascht, der aggressiv blockte und mit der Vorhand sofort zuschlug, wenn sich eine Chance bot. Aber Cedric lässt sich mit seiner Technik, mit Vor- und Rückhand starke Topspins spielen zu können und auch mit seiner Physis auf Dauer zur Zeit kaum aufhalten (3:1). Am anderen Tisch hatte Randolf noch mehr Schwierigkeiten gegen Thomas Denecke, der ihn vor allem mit seiner starken Rückhand immer wieder überraschte. Hier brachte die Üfinger Nr. 2 erst ein Tipp von der Bank (Ralf!) auf die richtige Spur, so dass er sich am Schluss mit etwas Glück (ein mit der Schlägerkante versenkter und dadurch unhaltbarer Topspin) 3:2 durchsetzen konnte. Das sollte das erste von insgesamt 5 Fünfsatzspielen sein, das in Folge an die Hausherren ging.

 

Beim Traumstart von 4:1 das nächste Schlüsselspiel, wie die Experten meinten: Gerald gegen Tobias Weinert mit seinem starken schnellen Vorhand-Topspin. Und, die Mahnung vom Evessen-Spiel in den Ohren,  der Käptn hatte sich vorbereitet: Zum ersten hatte er die Säge an die restlichen Bäume im heimischen Garten nicht (!) angesetzt (“Weil es geregnet hat” – natürlich,  Gerald …), zum zweiten hatte er sich diese Säge für das Punktspiel vorbehalten, indem er dafür den langsameren Abwehrschläger wählte, für den besonderen “Kaiserschnitt”. Der Rest war typisch Gerald: 5 Sätze, wie immer, und am Ende die Nase vorn (11:9). 5:1 !

 

Für die Gäste wurde es nun eng, aber André Kelle begann gegen Ralf bombenstark: 7:0! Der kluge Üfinger behielt jedoch die Nerven, landete die ersten guten Blocks gegen den starken Topspin des Thieders und schlich sich immer näher heran: 8:8, dann nach kurzem hin und her sogar 11:9 für den Üfinger. Trotz dieses Schocks verstärkte der Thieder in der Folge seine Angriffe und ging 2:1 nach Sätzen in Führung, am Ende aber behielt Ralf für seine Mannschaft nach einigen sehr sehenswerten Ballwechseln mit mehreren ganz starken Kontern die Oberhand: 11:9 im fünften Satz, damit 6:1Gesamtstand !!

 

 

Bernd erhöhte sogar auf 7:1gegen die insgesamt zu unbeständig spielende Anja Gnegel. Im 5. Satz genügte es für den langen Üfinger, auf den richtigen Moment für seinen starken Vor- oder Rückhand Topspin zu warten (3:2).

 

Für Michael standen die Chancen gegen den Thieder Sven Dertinger auf dem Papier allerdings schlecht: Linkshänder, Materialspieler mit langer Noppe auf der Rückhand. Aber der Üfinger hat die Stärke, taktische Tipps gut umsetzen zu können, und so gelang ihm am Ende eine absolute Glanzleistung: 3:2 nach fünf Sätzen und einem wirklich starken Spiel. Hut ab!

 

Den Siegpunkt machte dann Cedric 3:0 gegen Thomas Denecke. 9:1

 

Fazit: Wieder eine sehr starke Vorstellung der Mannschaft vom Kanal, auch wenn das Ergebnis für die gute Gegenwehr der Gäste zahlenmäßig zu hoch ausfällt. Fünf Sätze knapp im fünften Satz, da kann einiges auch anders ausgehen. Aber die Üfinger Truppe spielt in der Aufstellung der Rückserie deutlich stärker als zuvor. Cedric weiter kaum zu stoppen, Ralf mit seiner besten Saisonleistung, der Käptn nach einem kurzen Aussetzer mit starkem Comeback, die Eingangsdoppel erfolgreich: Mal sehen, was noch kommt!

 

Dank auch an die treuen Unterstützer, außer Ronald Arno, Andrea, Hans und natürlich Frank, der seine Mannschaft nicht im Stich ließ. Auch auf Thieder Seite waren einige gekommen, um sich dieses Spitzenspiel (tatsächlich!) anzusehen, das in einer ausgesprochen freundschaftlichen Atmosphäre stattfand und mit geeigneten mineralischen Kaltgetränken fachkundig beschlossen wurde.

Veröffentlicht unter News Tischtennis | Kommentare deaktiviert für TT: Üfingen 9:1 im Lokalderby gegen Thiede