TT: Neuer Erfolg im Pokal – Üfingen qualifiziert sich für die Landespokalmeisterschaften

Nur einen Tag nach dem schweren Auswärtsspiel in Hordorf reiste der TSV Üfingen mit vier Spielern (Cedric Preußker, Randolf Baudach, Ralf Preußker sowie Gerald Fuhrmann als Kapitän und Eingreifreserve) zum Qualifikationsturnier des Bezirks Braunschweig für die Landespokalmeisterschaften für Kreisliga-Mannschaften. Austragungsort des Turniers der Dreiermannschaften war der Einbecker Stadtteil Drüber, es spielten die vier Regionssieger jeder gegen jeden.

 

Es entwickelte sich ein spannender Ablauf, da die Spielstärke der Teams recht ausgeglichen war. Am Ende aber hatten die Üfinger tatsächlich die Nase vorn, nachdem sie alle 3 Spiele gewinnen konnten. Größten Anteil daran hatte wieder einmal Spitzenspieler Cedric, der im Pokal weiterhin ungeschlagen bleibt. Aber auch die Nr. 2, Randolf, lieferte mit 4:1 Spielen ein starkes Ergebnis. Das hätte aber alles nichts genutzt, wenn nicht im ersten Spiel gegen die Gastgeber von TuSpo Drüber der dritte Üfinger, Ralf, beim Stande von 3:3 im letzten Einzel mit starken Nerven seiner Mannschaft den Allerwertesten zum 4:3 Sieg gerettet hätte.

 

Danach spielte das Team etwas ruhiger und gewöhnte sich auch besser an die noch nie gesehenen gelben Bälle französischer Herkunft, mit denen gespielt wurde. Im zweiten Spiel gab es so ein recht sicheres 4:1 gegen die Zweitvertretung von Germania Helmstedt, danach kam es zum “Endspiel” gegen VfB Peine II, die ebenfalls die beiden ersten Partien gewonnen hatten. Doch zweimal Cedric und Randolf sorgten für die notwendigen 4 Punkte zum Sieg, bei Gegenpunkten durch die Niederlagen von Ralf und im Doppel mit Cedric und Randolf. Was das sonst so sieggewohnte Duo an diesem Tag in dieser Disziplin veranstaltete, blieb ein Rätsel. “Ein einziges Gewürge”, beschrieb Cedric die Vorstellung frustriert und auch Gerald wunderte sich. Nur gegen die schwächsten Gegner aus Helmstedt gelang ein mühsames 3:2.

 

Aber am Ende konnte das die Freude über den ersten Platz im Turnier und die damit verbundene Qualifikation für die Landespokalmeisterschaften, die am 28.04. nicht allzu weit entfernt in Gifhorn  ausgetragen werden, nicht trüben. Kapitän und Spieler vom Kanal freuen sich darauf, die Farben ihres Vereins auf Landesebene zu vertreten. Fans und Unterstützer sind willkommen! (Randolf überlegt noch, ob er an seiner alten Wirkungsstätte als Lehrkörper seine ehemaligen Schüler ansprechen soll, aber da droht möglicherweise Autoritätsverlust, wenn auch jetzt nur noch nachträglich …)

Dieser Beitrag wurde unter News Tischtennis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.