TT: Üfingen sichert sich Platz 3 in der TT-Kreisliga

In ihrem vorletzten Punktspiel der laufenden Saison musste die 1. Herrenmannschaft des TSV Üfingen beim Tabellennachbarn TSV Hordorf antreten, ein Duell um Platz 3 in der Abschlusstabelle. In der Hinserie hatte man sich nach wechselndem Spielverlauf 8:8 unentschieden getrennt und auch jetzt wurde es wie erwartet ein umkämpftes Spiel.

 

Dabei gelang den Gästen vom Kanal in den Eingangsdoppeln wieder einmal eine 2:1 Führung, weil Bernd Richter und Ralf Preußker im wichtigen Doppel 3 mit einem 3:1 Sieg ihre Rolle als eines der stärksten Doppel der Klasse an dieser Position bewiesen. Der zweite Punkt kam durch ein hauchdünnes 3:2 von Cedric Preußker und Randolf Baudach, die alle Mühe hatten, sich gegen die Hordorfer Paarung mit Peter Jürgens und Jens Schiller zu behaupten, weil vor allem Peter Jürgens zur Hochform auflief und die beiden Üfinger mit konsequenter Attacke fast im Alleingang abgeschossen hätte. Im dritten Doppel unterlagen Gerald Fuhrmann und Frank Kalus, der nach längerer Pause wieder dabei war, dem Hordorfer Spitzendoppel Elster/Nawo 1:3.

 

Oben konnte Cedric Peter Jürgens im Einzel besser kontrollieren als zuvor im Doppel und siegte klar in drei Sätzen. Am zweiten Tisch hatte Randolf aus dem Hinspiel, wo er beide Einzel abgeben musste, Lehren gezogen und konnte sich mit 3:1 gegen Hordorfs Nr. 1 Mark Elster durchsetzen. Damit 4:1 für Üfingen.

 

Die Gastgeber glichen jedoch schnell aus, weil Gerald Fuhrmann an einem für ihn “gebrauchten Tag” und Frank Kalus ziemlich glatt unterlagen (1:3, 0:3) und Ralf Preußker sich nach intensivem Kampf am Ende doch Jens Schiller knapp 2:3 beugen musste. 4:4!

 

 Aber Bernd, Cedric und Randolf brachten ihr Team mit 3 klaren 3:0 Siegen wieder nach vorn, eine Vorentscheidung, obwohl Gerald in seinem zweiten Einzel frustriert feststellen musste, dass der Tag nicht besser wurde (0:3). Doch jetzt behielt Ralf in seinem zweiten Fünfsatzspiel nervenstark die Oberhand und erhöhte auf 8:5 für Üfingen. Bernd konnte zwar Hordorfs Christopher Kreuzer nur einen Satz lang aufhalten (1:3), aber Frank nutzte die Chance und setzte ebenso mit 3:1 den Schlusspunkt zum 9:6 in diesem “Endspiel” um Platz drei. Somit wurde der Üfinger trotz einer für ihn insgesamt etwas verkorksten Saison zum zweiten Mal Matchwinner in einem wichtigen Spiel, hochverdienter Lohn für seinen tadellosen Einsatz und seine Einstellung.

 

Wie in der Hinserie und wie es zwischen den beiden Mannschaften üblich ist, wurde das Spiel in einem gemeinsamen Arbeitsessen, zu dem die Gastgeber hervorragend aufgetischt hatten, mit Genuss, manchem Flachs und kundiger Fachsimpelei ausführlich analysiert, bis die Üfinger dann doch aufbrachen, weil sie sich daran erinnerten, dass sie ja am nächsten Morgen zur Pokalendrunde in Northeim reisen mussten…

 

Im letzten Spiel dieser Saison am kommenden Freitag (12.04., 19.00 Uhr) geht es für Üfingen gegen den designierten Vizemeister aus Atzum, der bei zwei ausstehenden Spielen 4 Punkte Vorsprung auf den TSV hat. Aber das wird das Team um Käptn Gerald  an heimischen Tischen nicht davon abhalten, zu versuchen, die insgesamt gute Saison auch mit einem guten Ergebnis zu beenden.

Dieser Beitrag wurde unter News Tischtennis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.